Krämerbrücke ErfurtGestern Abend lief auf MDR eine einstündige TV-Debatte der Spitzenkandidaten zur Landtagswahl in Thüringen. Viel Neues gab es nicht, die CDU will weiter mit der SPD, die aber selbst sich alle Optionen offen hält; und eher Kritik an der CDU, als Schulterklopfen für die Politik der gemeinsamen letzten 5 Jahre übte. Also zwischen den Zeilen ist Rot-Rot-Grün durchaus eine Option. Die Dritten im Bunde, die Bündnisgrünen schienen auch sehr offen zu sein.

Ganz im Übrigen entwickelt sich Bodo Ramelow zu meinem Lieblingspolitiker …

Mein Mitleid und Schmunzeln galt aber dem Vertreter der aussterbenden Art der Freidemokraten – Uwe Barth – der fast heulend von der ‘Funktion’ seiner Partei im politischen Systems Thüringen sprach. Die Zeiten, wo man selbst bei der FDP mit Inhalten Werbung machte, sind daher endgültig vorbei. Und natürlich durfte eine Warnung vor dem Schreckgespenst R2G nicht fehlen. Jeder Wähler, der ‘noch einen Tropfen Bürgerliches Blut in den Adern hat’ muss die FDP wählen, um das zu verhindern.

Ich musste mich vor Lachen auf dem Boden rollen 😀

in Bezug auf:
Debatte der Spitzenkandidaten zur LTW Thüringen bei Fakt ist …!

Schreibe einen Kommentar

Post Navigation